Mittwoch, 14. Januar 2015

Ewig und eine Stunde von Mijam H. Hüberli [Rezension]




Beschreibung:
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3214 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 79 Seiten
Verlag: bittersweet (14. Januar 2015)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00QWVSHZQ
Preis: 1,49 €


Inhalt:

Immerbald – Fremdbekannt – Lieblichkühl...

Es ist ihr drittes Jahr in Paris – der Stadt der Liebe, wenn auch nicht für Geneviève. Bis sie eines Tages anfängt Botschaften zu finden. Auf Kaffeebechern, Parkbänken und in den Augen eines jungen Mannes, den sie nie zuvor gesehen hat. Aber der sie zu kennen scheint.


Rezension:

Das Cover zog mich wie magisch an und ich wollte wissen, was hinter dieser Kurzbeschreibung steckt. Ich hatte vorher noch kein Buch der Autorin gelesen und war daher doppelt gespannt. Aber der Einstieg in diese Geschichte war gar nicht schwer. Sehr schön beschreibt Mirjam H. Hüberli die Situation von Geneviève und machte die Neugier von ihr zu meiner eigenen. Rasant entwickeln sich die Dinge und man ist fasst der Meinung man hätte beim Anblick des jungen Mannes selber Herzflattern und Bauchkribbeln, Die Botschaften die Geneviève nach und nach zum grübeln bringen, verleiteten mich selbst zum nachdenken. Ich konnte vollkommen in die Geschichte abtauchen und wollte garnicht aufhören, aber leider sind knapp 80 Seiten schnell ausgelesen. Diese Kurzgeschichte brachte mich zum grinsen, zum nachdenken und ja am Ende sogar dazu ein paar Tränchen zu vergießen. Eine Geschichte, die nur so vor Gefühlen strotzt und locker auch 250 Seiten gefüllt hätte ohne ein Stück ihrer Anziehungskraft zu verlieren.

1 Kommentar:

  1. Hört sich nach einer schönen Geschichte für Zwischendurch an ;-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen