Mittwoch, 6. Mai 2015

Devotion 1-4 - Ich will dich spüren von Beth Kery [Rezension]




Beschreibung:


Broschiert: 480 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (16. Februar 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3734100364
ISBN-13: 978-3734100369
Originaltitel: When I'm with you
Preis: 12,99 €


Inhalt:

Elise Martin ist wohlhabend und vor allem eins: ein Partygirl. In Chicago fliegen ihr alle Männerherzen zu, doch keiner konnte je das ihre erobern. Und so hätte sie nicht damit gerechnet, dem charismatischen und wohlhabenden Lucien Lenault zu verfallen – einem Casanova, der die Frauen zu seinen Gespielinnen macht und danach eiskalt fallen lässt. Aber Elise ist nicht irgendeine Frau. Sie ist es gewohnt, mit dem Feuer zu spielen. Doch als die Leidenschaft zwischen Elise und Lucien immer stärker zu brodeln beginnt, drohen nicht nur seine Geheimnisse aufzufliegen, auch ihrer beider Zukunft steht auf dem Spiel.


Rezension:


Dieser Roman hat ein zartes Cover, was mich sofort angesprochen hat. Es ist lässt vermuten, dass es in diesem Buch auch sanft zugeht. 

Als ich begann dieses Buch zu lesen, wusste ich noch nicht worauf ich mich einlasse. Diese zarte Person Elise und der charismatische, unglaublich gut aussehende Lucien wurden mir aber relativ zu Beginn des Buches vorgestellt. Erst war ich mir unsicher wie ich diese beiden einschätzen sollte. Fest stand nur eins, dass zwischen den beiden das Knistern in der Luft und die erotische Spannung deutlich spürbar war. 
Trotz alledem ist es kein einfacher Erotik-Roman, die Autorin lässt hier geschickt eine geheimnisvolle Geschichte rund um Lucien mit einfließen. Mich als Leser animierte sie eigene Theorien aufzustellen und mit Elise mit zu raten. Ich fand diese Kombination sehr gut. 
Langsam mit Elise wird auch der Leser in eine Welt von Dominanz und Devotion eingeführt. Was ich sehr interessant und erotisch beschrieben fand. Es waren immer unterschiedliche sinnliche Szenen und dadurch war genügend Abwechslung enthalten. Trotz des Sexes kam die Story nie zu kurz. 
Mein Lieblingssatz von Lucien, den auch ich mir zu Herzen nehmen werde lautet:
"Es gibt einen Unterschied, zwischen fragen und betteln. In einer Frage liegt keine Verzweiflung - nur Mut."
Dieser Roman ist voller Gefühl, Hingabe und Leidenschaft, jedoch fehlen auch nicht die spannenden Elemente. Das einzige was ich hier bei der deutschen Fassung bemängeln muss ist der Ausdruck für das weibliche Geschlechtsorgan. In den erotischen und dominanten Momenten ist von Arsch, Schwanz usw. die Rede aber dann kommt sehr oft das Wort "Muschi" vor. Es gibt genügend andere Bezeichnungen für das weibliche Geschlechtsorgan, dass hier lediglich dieses verwendet wurde fand ich schade. Denn für mich büßte der Roman daher einiges an Prickeln ein. Für mich ist ein Dom nicht erotisch der sagt: "Deine Muschi gehört mir!"
Ansonsten fand ich die Szenen ausgefallen und sehr gut beschrieben. 
Ein erotisches Lesevergnügen mit Leidenschaft, Gefühl und Spannung.  

Ich danke dem Blanvalet Verlag für dieses erotische Lesevergnügen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen