Montag, 9. November 2015

~ Buchentdeckung der Woche ~

Hallöchen meine Lieben,

ihr wundert euch sicher, warum ich heute schon die "Buchentdeckung der Woche" bekannt gebe. Diese Frage kann ich euch ganz leicht beantworten. Ich kann es einfach nicht länger für mich behalten, denn ich bin auf eure Meinung gespannt. Ich habe letzte Woche in meiner Lieblingsbuchhandlung eine Leseprobe in die Hände bekommen. Gut das ist nichts ungewöhnliches. Wenn ich dort vorbeischaue nehme ich öfter verschiedene Leseproben mit. Aber ich habe dieses Buch hier groß noch nicht gesehen und ich dachte ich stelle es euch mal vor. Die Leseprobe entfachte sofort meine Neugier und das Cover passt herrlich in diese Jahreszeit. Dieses Buch spielt zudem 1941 in dieser so schwierigen Zeit, die hier mal von einer ganz anderen Sicht geschildert wird. Aber nun möchte ich gar nicht lang drum herum reden. Seht selbst, welchen Schatz ich für euch entdeckt habe.



Winterpferde
von Philip Kerr


Bild klicken, direkt auf Amazon bestellen

Beschreibung:

Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
Verlag: rororo (25. September 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499217155
ISBN-13: 978-3499217159
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
Originaltitel: The Winter Horses
Preis: 16,99 €
Preis eBook: 14,99 €


Inhalt:

Es ist ein eisiger Winter 1941 auf Askania-Nowa, wo sich das jüdische Mädchen Kalinka versteckt hält. Hier in dem alten Naturreservat leben auch die seltenen Przewalski-Pferde. Sie scheinen zu spüren, dass Kalinka eine von ihnen ist – denn wie Kalinka sind sie in großer Gefahr vor den Nazis, die Askania-Nowa besetzen.
Mit Hilfe des treuen Tierwärters Max flieht Kalinka mit zwei Pferden und einem Wolfshund Hunderte von Kilometern über die weiße Steppe der Ukraine. Doch können ein Mädchen und drei Tiere der Übermacht der Deutschen entkommen?

Spannend und stimmungsvoll erzählt Philip Kerr von der Flucht im ukrainischen Winter – aber auch davon, wie die Liebe zu den Pferden das erstarrte Herz eines einsamen Mädchens mitten im Krieg zu erwärmen vermag.

Kommentare:

  1. Vielen Dank für deine Buchvorstellung. Ich war mir nicht sicher, davon schon einmal gelesen zu haben, aber irgendwie ist mir das durch die Lappen gerutscht.
    Liebe Grüße
    Hanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne doch. Ich habe es bisher in keiner Gruppe oder anderem Blog gesehen und ich fand die Leseprobe echt interessant. Daher dachte ich mir, dieses Buch verdient mal einen kleinen Schubs in Richtung Aufmerksamkeit.
      Freut mich wenn es deinem Geschmack entspricht.
      Liebe Grüße
      Nici

      Löschen