Montag, 2. November 2015

Spellcaster - Düstere Träume von Claudia Gray [Rezension]





Beschreibung:

Broschiert: 320 Seiten
Verlag: HarperCollins; Auflage: 1., Aufl. (9. Oktober 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3959670095
ISBN-13: 978-3959670098
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 16 Jahre
Originaltitel: Spellcaster
Preis: 14,99 €


Inhalt:

Das Böse kommt – in Captive's Sound ist es ganz nah … Ein Junge, der von dunklen Visionen gequält wird. Ein Mädchen mit der magischen Gabe, ihn zu retten. Das Böse, das sie beide vernichten will. Mateos Visionen bringen ihn fast an den Rand des Wahnsinns. Es ist ein dunkler Familienfluch, der seine Mutter in den Tod getrieben hat und nun auch ihm zum Verhängnis werden könnte. Immer wieder sieht er in seinen Träumen ein schönes, sterbendes Mädchen … und jetzt ist dieses Mädchen wirklich da! Mit ihrem Vater und ihrem Bruder ist Nadia nach Captive’s Sound gezogen. Mateo ahnt, was kommen wird: Auf magische Weise sind er und Nadia füreinander bestimmt. Doch ihr Ende ist ungewiss …

Rezension:

Gerade bin ich echt ziemlich ratlos, wie ich dieses Buch bewerten soll. Einerseits hat es meine Neugier geweckt, durch sein Cover und Klappentext und anderseits war der Einstieg gar nicht so einfach. Der Klappentext versprach eine perfekte und spannende Story zu Halloween, aber wie habe ich es wirklich empfunden? Es ist schwierig es nun im gesamten zu beurteilen. Ich denke es ist das Beste es logisch anzugehen. 
Mateo, der neben Nadia eine der Hauptprotagonisten ist, hatte von Anfang an meine Aufmerksamkeit. Er verkörpert den Junge, der von jeden gemieden wird und doch auf alle Mädchen anziehend wirkt. Ich fand seinen Charakter wirklich gut getroffen und er war mir sehr sympathisch. Nadia ist für mich ein Mädchen, das eine schwere Zeit durchmachen musste und doch stark ist. Was sie mir wirklich sympathisch machte, war der Umgang mit ihrer Familie und wie sie sich für die Menschen, die ihr was bedeuten einsetzt. 
Ich fand bis zur Mitte zog sich das Buch ein wenig. Ich hatte da doch ein wenig mehr Spannung erwartet zumal auf dem Klappentext folgendes vom Kiskus Review zitiert wurde: "Eltern, Lehrer - Vorsicht! Dieses Buch wird die jugendlichen Leser garantiert die ganze Nacht lang wachhalten!" Da gab es so einige Momente bei mir, wo ich mich fragte, wenn es nicht mal mich wachhält, wie sollte es dann die jugendlichen Leser so sehr fesseln ? Gegen Ende verstand ich diesen Satz jedoch, denn dann spitze sich die Handlung dramatisch zu. Hatte es zu Beginn noch so vor sich hingeplätschert begannen sich dann die einzelnen Puzzleteilchen zusammenzufügen. Ich kann nur jedem raten, der wie ich mit sich kämpft aufhören oder weiterlesen, lest es weiter es lohnt sich. Eindeutig bin ich nun gespannt auf den nächsten Teil auch wenn ich noch nicht herausgefunden habe wann dieser erscheint. 
Viele Fragen schwirren noch in meinem Kopf auf die ich gern eine Antwort hätte. 
Wer Geschichten über Hexen und Zauberei mit der passenden Brise Gefühl mag, der ist bei diesem Buch genau richtig. 

Kommentare:

  1. Dieses Buch ist mir vom Cover her bei dem TopTenThursday aufgefallen.
    Rezensionen habe ich bisher noch nicht dazu gelesen, daher fand ich jetzt deine sehr interessant.
    Mal schauen, ob ich mich noch an das Buch wage.
    Liebe Grüße,
    Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen Fehler machst du sicher damit nicht, auch wenn es nicht so spannend ist wie ich es erwartet hatte. Aber die Story ist gut wenn auch ein wenig zu unglaubwürdig. Aber ich bin nun einmal infiziert und freu mich auf den zweiten Teil

      Löschen