Dienstag, 20. September 2016

Splitterherz von Bettina Belitz [Rezension]




Beschreibung:

Broschiert: 632 Seiten
Verlag: script5; Auflage: 1 (12. November 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3839001420
ISBN-13: 978-3839001424
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 16 - 17 Jahre

Preis eBook: 8,99 €
Preis Taschenbuch: 9,95 €
Preis gebundene Ausgae: 19,90 €

Inhalt:

Es gibt genau einen Grund, warum Elisabeth Sturm nicht mit fliegenden Fahnen vom platten Land zurück nach Köln geht, und dieser Grund heißt Colin. Der arrogante, unnahbare, aber leider auch äußerst faszinierende Colin gibt Ellie ein Rätsel nach dem anderen auf, und obwohl sie sich mit aller Macht dagegen wehrt, kann sie sich seiner Ausstrahlung nicht entziehen.
Bald muss Ellie einsehen, dass Colin viel mehr mit ihrer Familie verbindet, als sie sich je vorstellen könnte. Ihr Vater Leo verbirgt ein Geheimnis, das ihn und Colin zu erbitterten Gegnern macht – und das Ellie in tödliche Gefahr bringt.
Dass sie mit ihren seltsamen nächtlichen Träumen den Schlüssel zu dem Rätsel in der Hand hält, begreift Ellie erst, als ihre Gefühle für Colin alles zu zerstören drohen, was sie liebt. Mit der romantischen Liebesgeschichte von Elli und ihrem träumeverzehrenden Nachtmahr Colin gelang Bettina Belitz ein grandioses Debüt. Die Splitterherz-Trilogie ist All-Age Lesefutter vom Feinsten. Für alle, die gerne Paranormal Romances lesen, ein Muss. „Splitterherz“ ist der erste Band einer Trilogie.

Mehr zu Buch und Autorin unter:
www.splitterherz.com


Rezension:

Splitterherz erregte schon durch den Titel und das tolle Cover meine Aufmerksamkeit. Nun weiß ich auch, dass dieses Buch schon eine Weile auf dem Markt ist und sicher bin ich eine der Wenigen, die es noch nicht kennen. Von der Autorin habe ich schon einiges gehört, aber bisher noch keinen von ihren Romanen gelesen.
Also der Einstieg fiel mir nicht schwer und der Anfang fesselte mich sofort. Es war mir fast unmöglich meine Augen von diesem Buch zu lösen. Jedes bisschen freie Zeit musste ich nutzen und ein paar Zeilen lesen. Und sonst bin ich eher der Mensch, der von Kapitel zu Kapitel liest und angefangene Kapitel hasse ich. Aber hier war es egal ich war froh über jede Zeile, die ich mal schnell eben lesen konnte. Die Autorin hat einen Schreibstil, der leicht und flüssig ist und wirklich ein angenehmes Lesegefühl verursacht. Warum ich dieses Buch nicht schon vorher entdeckt habe bleibt mir ein Rätsel.
Nun aber zu den Charakteren. Elisabeth ist unsere Hauptprotagonistin und die Geschichte wird eigentlich von ihr erzählt. Durch die Ich-Perspektive fühlt man sich noch verbundener mit ihr. Sie steht kurz vor dem Abi und ist 17 Jahre, aber eigentlich wirkt sie sehr erwachsen. Sie hat ihren eigenen Kopf und ist doch gleichzeitig der Inbegriff einer braven Tochter. Sie ist eine gute Schülerin und versucht sich immer ihrer Umgebung anzupassen. Mir war sie sofort sympathisch, denn ich verstand nur zu gut ihren Unwillen gegen diesen Umzug und die neue Umgebung. Ich fühlte in vielen Situationen mit ihr, war aufgeregt und erschrocken und mit ihr dieses Abenteuer zu erleben war einfach wunderbar. Sie ist mir richtig ans Herz gewachsen. Genau wie der Mann, der sich in ihr Herz geschlichen hat. Collin. Ein wunderbarer Charakter und doch mysteriös. Meine Neugier auf ihn wuchs von Seite zu Seite und genau wie Elisa wollte ich am liebsten alles über ihn erfahren. Er ist ein Mann, der noch Anstand besitzt und seine Art von Humor und seine bissigen Kommentare ließen mich oft schmunzeln.
Wunderbar fand ich auch, wie die Autorin hier den Bezug zu den verschiedenen Tierarten eingearbeitet hat. Der Leser begegnet hier Pferden, Katzen, Spinnen und vielen weiteren Tieren. Aber es soll auch für euch noch ein wenig spannend bleiben, daher bleiben euch die beeindruckendsten noch verborgen.
Die Familie von Elisa ist zumindest keine gewöhnliche Familie und je besser ich sie kennenlernte, desto mehr Fragen kamen in mir auf. Aber auch diese wurden wunderbar beantwortet.
Allgemein habe ich an diesem Buch überhaupt nichts auszusetzen, denn es war spannend, romantisch und mehr als fesselnd. Es war ein perfekter Mix aus Fantasy, Romance und Jugendbuch. Und ich werde mich gleich auf den zweiten Teil der Trilogie stürzen. Auf zum Scherbenmond, denn das Abenteuer geht weiter. Zum Glück !


Bewertung:


    

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen