Donnerstag, 6. Oktober 2016

Gedanken, die der Oktober mit sich bringt

Hallöchen meine Lieben,

wer meinen Blog kennt weiß, dass ich eigentlich kein Mensch bin, der eine Leseliste oder ein 
Want-to-read hat. Nun ist aber der Herbst in vollem Gang, denn draußen ist es grau in grau und ungemütlich stürmisch. Also das perfekte Lesewetter. Da ich dieses Jahr nicht zur Frankfurter Buchmesse fahren werde, da mir diese einfach nicht so gefallen hat und auch zu weit von mir entfernt ist, dacht ich mir konzentriere ich mich ein wenig mehr auf das Thema "Halloween". Ich werde mich so zu sagen in diesem Monat den gruseligen und düsteren Geschichten widmen. Ich freu mich schon darauf. Und daher wird es auch einen kleinen Leseplan geben. Ich habe es nicht so mit planen und organisieren, daher soll dieser auch nur eine grobe Vorabplanung sein, von der es natürlich Abweichungen geben kann. 
Aber damit ihr ungefähr wisst, was euch erwarten wird möchte ich euch die Bücher vorstellen, die ich mir auf meinen To-Read-Stapel gelegt habe. Da ich im September 7 Bücher beendet habe, werde ich mir nicht mehr wie 6 Bücher vornehmen. 

1. Friedhof der Kuscheltiere von Stephen King




Ich habe ja schon immer mal einen King zur Hand genommen, doch bisher hat mich noch keins überzeugen und auf Dauer fesseln können. Immer wieder habe ich abgebrochen. Vielleicht hatte ich einfach noch nicht das richtige Alter oder es war einfach noch nicht die richtige Zeit. Bei diesem Buch hoffe ich einfach, dass ich es beenden werde. 



Dieses Buch spielt auf dem berühmten Greyfriars Graveyard Friedhof und verspricht eine gruselige Lektüre für stürmische Herbstabende zu werden.




Dieses Buch wurde mit dem Edgar Allan Poe-Preis 2015 in der Kategorie Kinderbuch ausgezeichnet und daher gehört es ganz sicher auf diese Liste.




In diesem Roman geht es um einen Winterfluch. Und Winter, kalt und Fluch klingt doch perfekt für schaurige Herbstabende.




Diesen Roman möchte ich gern zusammen mit Susen von Waldschrat liest zu Halloween lesen. Zombies passen doch perfekt zu diesem Tag finde ich. Und ich bin schon sehr darauf gespannt, wie sehr der Roman sich von "Stolz und Vorurteil" unterscheidet.




Dieses Buch ist nun kein Schauerroman, aber ich werde es gemeinsam mit einigen anderen lesen. Und ein Klassiker im Monat kann ja nicht schaden. Ich freu mich auf die Leserunde schon sehr.

So sieht also erstmal die grobe Planung auch, aber wie gesagt es können sich immer noch Planänderungen ergeben und vielleicht schaff ich ja sogar ein paar Bücher mehr. Das wäre natürlich sehr cool, aber wie ihr wisst setze ich mich ungern unter Druck. Ich zähle auch keine gelesenen Seiten und erstelle auch keine Statistik darüber, wieviele Seiten ich durchschnittlich am Tag lese. Lesen ist ein Hobby und sollte Spaß machen, wie ich es bereits in meinem Video erwähnt hatte. 
Außerdem freue ich mich schon auf morgen, denn morgen öffnet der Bücherzirkus wieder seine Pforten. Ich werde dieses Mal direkt am Eröffnungstag vorbeischauen und bin gespannt was ich dort alles finde. Wobei ich mir dieses Mal klare Grenzen gesetzt habe. Ich werde versuchen nur Bücher zu kaufen, die auch tatsächlich auf meiner Wunschliste stehen. Ob mir das gelingt werdet ihr dann in einem Video erfahren. 
So meine Lieben, dass solls erstmal von mir gewesen sein. Ich wünsche euch einen tollen Tag und einen lesereichen Oktober. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen