Mittwoch, 8. März 2017

Buchentdeckung der Woche

Hallöchen meine lieben Leseeulen,

heute ist Weltfrauentag und ich habe lange überlegt, welches Buch ich euch heute vorstellen soll. Wir kennen alle die berühmten Damen der Literatur wie zum Beispiel Jane Austen und die Geschwister Brontë. Daher habe ich diese bewusst für den heutigen Tage nicht ausgewählt. Durch Zufall stieß ich dann auf eine Dame, deren Romane genau mein Geschmack sind.
Na wem von euch sagt der Name Eleanor Hibbert etwas ? Diese Dame verfasste gut 200 historische Romane und hatte verschiedene Pseudonyme. Ihre berühmtesten Pseudonyme sind: Philippa Carr und Victoria Holt. Eleanor Hibbert lebte von 1906 bis 1993 und wurde somit stolze 86 Jahre alt. Sie starb auf einer Kreuzfahrt zwischen Athen und Ägypten.
Der Verlag Edel Elements hat eine ganze Reihe ihrer Romane im Jahr 2014 neu herausgegeben und diese dabei mit wunderschönen Covern versehen.
Eine Dame die uns so viele schöne Werke hinterlässt kann man doch am Weltfrauentag ruhig mal etwas Beachtung schenken oder ?
Das Buch, welches ich ausgewählt habe erschien in ihrem Sterbejahr 1993 und ist somit eines ihrer letzten.


Beschreibung:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3000 KB
Originaltitel: The Black Opal
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 323 Seiten
Verlag: Edel Elements (15. August 2014)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00MFUB28M
Preis eBook: 5,99 €

Inhalt:

Die englischen Grafschaft Kent gegen Ende des 19. Jahrhunderts. In einem Dorf wird unter einem Azaleenbusch das Findelkind Carmel entdeckt, das bei einer Pflegemutter aufwächst. Nach deren Tod holt ein Verwandter die junge Carmel zu sich nach Australien. Hier erfährt sie die wahre Identität des Onkels – und sie lernt die gefährliche Faszination kennen, die Gold und Opale auf die Einwanderer ausüben. Nach Jahren zieht es Carmel wieder heim nach England. Sie möchte den Geheimnissen ihrer Kindheit auf die Spur kommen ...

Ein romantischer Spannungsroman von Victoria Holt, der Meistererzählerin des Unheimlichen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen