Samstag, 9. Januar 2016

Das Weihnachtsmarktwunder von Ralf Günther [Rezension]




Beschreibung:

Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
Verlag: Kindler; Auflage: 2 (30. Oktober 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3463406578
ISBN-13: 978-3463406572
Preis gebunden: 15,00 €
Preis eBook: 12,99 €


Inhalt:

Damals, als noch richtig Weihnachten war …
Ein kleines, verschneites Dorf im Erzgebirge zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Der 15-jährige Martin freut sich in diesem Jahr besonders auf das bevorstehende Weihnachtsfest: Er darf zum ersten Mal mit nach Dresden fahren, wo ein Händler das kunstvoll geschnitzte Holzspielzeug der Familie auf dem sagenhaften Striezelmarkt verkauft. Doch der Händler erreicht das entlegene Dorf in diesem Jahr nicht, und Martins Vater liegt krank darnieder. Eine Katastrophe für die Familie: Nur auf dem Weihnachtsmarkt in der Stadt kann die Arbeit eines ganzen Jahres Käufer finden. Da fasst Martin einen mutigen Entschluss: Er macht sich mit voll beladenem Schlitten alleine auf den Weg nach Dresden ... Eine herzerwärmende Geschichte, die ein traditionsreiches Handwerk und eine der schönsten Städte Deutschlands in weihnachtlichem Licht erstrahlen lässt. Und ein besonderes Geschenkbuch für die Feiertage, wunderschön illustriert.


Rezension:

Dieses Büchlein ist mir vor Weihnachten aufgefallen, natürlich ist der Titel perfekt für diese Zeit im Jahr. Aber nun nachdem ich es gelesen habe muss ich sagen, dass es nicht nur für die Weihnachtszeit prädestiniert ist. Auch an kalten Winterabenden, ob nun vor Heiligabend oder danach, lässt sich damit ein wunderbar gemütlicher Leseabend verbringen. Diese Geschichte passt perfekt zu den kalten Tagen im Jahr.
Der Klappentext verrät ja schon einiges aber bei weitem nicht alles. Die Geschichte ist wunderbar ausgedacht und die bildliche Sprache verzauberte mich sofort. Es ist alles im richtigen Verhältnis zueinander gesetzt worden. Die Einleitung ist nicht zu lang und man steigt direkt in die Geschichte ein. Der Autor hat einen wunderbar sanften und bildlichen Schreibstil. Die Figuren wuchsen mir direkt ans Herz, vor allem der "kleine" und mutige Martin. In dieser Geschichte erfährt er eine Entwicklung und nimmt uns mit auf ein richtiges Winterabenteuer. In der großen Stadt widerfährt ihm so einiges und ich habe des öfteren um ihn gebangt. Wunderbar wurden hier die Charaktere herausgearbeitet und bei mir schlich sich regelrecht das Gefühl der Verbundenheit ein. 
Diese Geschichte ist für groß und klein wirklich eine Bereicherung und wer gerne mal Märchen liest ist hier genau an der richtigen Adresse. Ich würde es jedem auch zum Vorlesen empfehlen, denn die Geschichte wird sicher die kleinen Zuhörer an ihren Lippen hängen lassen. 
Nun möchte ich aber auch nicht zuviel über Martin sein Abenteuer verraten sondern noch ein wenig auf die Gestaltung eingehen. 
Das Büchlein ist wirklich hochwertig gearbeitet. Einen Schutzumschlag gibt es nicht, denn das Buch ist zum Teil in Leinen gebunden. Die Illustrationen sind liebevoll und detailreich und mir haben sie ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. So feine und liebevolle situationsbezogene Zeichnungen lassen einfach das Herz höher schlagen. 
Dieses Buch bietet Lesevergnügen für jung und alt und ist zudem noch etwas fürs Auge. 
Ein rundherum gelungenes Kleinod. 

Bewertung: 

    

Kommentare:

  1. Das Buch ist direkt auf meinen Wunschzettel gewandert, das passt ja total! Ich wohne in Dresden und lese mittlerweile jedes Jahr im Dezember mindestens ein Weihnachtsbuch, das hier wäre also was für 2016 :)
    Also danke für den tollen Tipp!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,

      freut mich wenn ich deinen Geschmack getroffen habe. Und wenn du sowieso in Dresden wohnst ist es ja fast ein Muss.
      Ich sag dir mit diesem Buch wirst du dir den Dezember versüßen.

      Liebe Grüße
      Nici

      Löschen