Dienstag, 27. September 2016

Blätterrauschen von Holly-Jane Rahlens [Rezension]


Beschreibung:

Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag; Auflage: 3 (27. Februar 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499216868
ISBN-13: 978-3499216862
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren

Preis eBook: 12,99 €
Preis gebundene Ausgabe: 14,99 €

Inhalt:

Als es eines stürmischen Herbstnachmittags an die Hintertür zum Leseclub der Buchhandlung Blätterrauschen klopft, ahnen Oliver, Iris und Rosa nicht, dass sie bereits mitten in einem großen Abenteuer stecken. Denn der Junge vor der Tür kommt aus der Zukunft. Und es dauert eine Weile, bis er versteht, dass er sich nicht in einem virtuellen Spiel befindet, sondern gegen seinen Willen in die Vergangenheit gereist ist – ins 21. Jahrhundert!
Oliver, Rosa und Iris geraten gemeinsam mit Colin in eine gefährliche Zeitschleife. Und müssen feststellen, dass sie alle Figuren eines Komplotts sind, in dem es um nicht weniger geht als um ihr Leben – und um unser aller Zukunft!


Rezension:

Dieses Buch wusste ich erst nicht einzuschätzen. Das Cover, sowie der Klappentext haben mich sofort fasziniert, aber deswegen wusste ich trotzdem noch nicht was mich erwarten würde. Jetzt nach dem Lesen muss ich sagen hätte man vielleicht auf eine kindlichere Gestaltung des Covers zurück greifen sollen. Unsere Hauptprotagonisten sind 12 bis 13 Jahre alt und sprechen eine Leserschaft ab dem 10. Lebensjahr an. Dafür finde ich das Cover sehr erwachsen gewählt auch wenn es mir sehr gut gefällt.
Zu den Charakteren muss ich sagen, dass die Autorin hier eine wunderbare Zusammenstellung gelungen ist. Jeder der drei, ob Iris, Rosa oder Oliver hat seine eigene Art, die auch sehr gut rüber kommt. Mir waren sie alle auf ihre Weise sympathisch. Und ich habe gern dieses Abenteuer mit ihnen bestritten. Während ihrer spannenden Reise wachsen sie zusammen und zeigen uns wie wichtig Zusammenhalt und Freundschaft ist. Das man diese auch dort findet, wo man es gar nicht erwartet.
Die Autorin hat einen angenehm, der Zielgruppe entsprechenden Schreibstil und konnte mich mitreißen. Gespannt verfolgte ich die Ereignisse und stellte selbst meine Theorien auf. Verschiedene wissenschaftliche Themen werden aufgegriffen uns wunderbar erläutert. Wir lernen jede Menge über die Zeit und ihre Tücken. Als Leser taucht man in ein Abenteuer hinein und lässt sich treiben. Ich fand es einfach wunderbar die drei auf ihrem Weg zu begleiten und mit ihnen zu rätseln, bangen und staunen.
Ich habe mich mit diesem Roman sehr unterhalten gefühlt und es sind viele Dinge, die beschrieben werden, für unsere reale Welt vorstellbar. Teilweise war dies schon beängstigend.
Das gesamte Buch ist ein Sci-Fi-Abenteuer für jüngere Leser und überaus fesselnd.
Ich bin gespannt auf den zweiten Teil und welche Abenteuer unsere drei kleinen Helden dann bestehen müssen.


Bewertung:

   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen