Mittwoch, 9. November 2016

Alles mit ihm von B. G. Thomas [Rezension]



Beschreibung:

Taschenbuch: 290 Seiten
Verlag: Cursed Verlag (15. November 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3958230083
ISBN-13: 978-3958230088
Preis eBook: 6,99 €
Preis Taschenbuch: 9,50

Inhalt:

Noch nicht über das katastrophale Ende seiner letzten Beziehung hinweg, hat Gabe den Glauben an die wahre Liebe trotzdem nicht verloren. Dass der Eine jedoch durchgefroren, hungrig und ziemlich unfreiwillig bei ihm Zuflucht sucht, hatte er nicht erwartet. Doch hinter Todds bissiger Fassade steckt mehr als ein homophober Junge vom Land. Und damit bringt er Gabes Entschluss, sich nicht wieder auf Streuner einzulassen, mächtig ins Wanken…

Das Leben meint es gerade nicht gut mit Todd. Raus aus dem Mief der Kleinstadt und rein ins Abenteuer Kochausbildung in Kansas City – das war der Plan. Doch die Realität holt ihn schneller ein, als ihm lieb ist: Ohne Job und vom Vermieter auf die Straße gesetzt, sucht er Schutz vor der Winterkälte. Er hätte nur nicht damit gerechnet, dabei auf den offensichtlich schwulen Gabe zu treffen, der seine kleine, heterosexuelle Welt schnell auf den Kopf stellt.


Rezension:

Ich habe das Cover gesehen und dachte mir, dass sieht doch perfekt für den Herbst aus. Erst als ich den Klappentext las wurde mir bewusst, dass es ein Erotikroman sein wird. Nun aber kein Erotikroman der "üblichen" Art zwischen Mann und Frau, sondern zwischen Mann und Mann. Und da ich in dieser Richtung noch nichts gelesen hatte reizte es mich neues zu entdecken. Und ich muss sagen ich bin sehr überrascht. Man darf natürlich keine Berührungsängste mit der homosexuellen Erotik haben, denn seien wir ehrlich hier wird nichts verniedlicht mit Bienchen und Blümchen, aber ich fand es auch nicht übertrieben Hardcore. Man merkt, dass der Autor sehr viel Wert auf die Handlung legt und seine Charaktere in Szene setzen möchte. Die Erotik ist auf prickelndem Niveau und die Sexszenen sind genau richtig dosiert.
Ich fand es wahnsinnig aufregend, die Männer mal mit den Augen eines Mannes zu sehen. Und seien wir ehrlich wenn der Autor einen Adonis bis in Detail schildert ist es für uns Frauen sekundär, dass er dem gleichen Geschlecht zugewandt ist. Ich fand es wundervoll zu lesen und konnte es eigentlich nicht mehr aus der Hand legen. Wir erleben mit, wie Todd seine heterosexuelle Welt ins Wanken gerät und wie Gabe uns aufzeigt, dass die Klischees die leider auch heute noch in den Köpfen vieler Leute sind, überhaupt nicht zutreffend sind. Beide Hauptprotagonisten fand ich einfach großartig beschrieben und sie sind mir beide ans Herz gewachsen. B. G. Thomas hat das nötige Feingefühl auch die Frauen mit seinen Szenen zu erotisieren und mit den Worten gefangen zu nehmen. Einfach grandios. Einen Stern ziehe ich allerdings ab, weil es doch in gewisser Weise kitschig war, wie alles so glatt verlaufen ist und manchmal waren auch wiederholende Formulierungen etwas nervig. Aber ich war trotzdem begeistert und nach einem schlechten Tag ist dieses locker, leichte und herzliche Buch einfach die perfekte Wahl. Und da ich aus dieser Welt noch nicht weg will werde ich mich dem nächsten Roman des Autors widmen "Alles ist möglich".
Und euch kann ich dieses Zitat nicht vorenthalten:



"...dort wo wir lieben, ist unser Zuhause. Unsere Füße können es verlassen, aber nicht unsere Herzen."


Wenn euch dieser Satz genauso gut gefallen hat wie mir und nicht zu kitschig war, der sollte auf jeden Fall für mehr zu diesem Buch greifen.

Bewertung:

   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen