Dienstag, 8. November 2016

Pulse of Passion von Philippa L. Andersson [Rezension]



Beschreibung:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1013 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 324 Seiten
ASIN: B01MFH87FJ
Preis eBook: 2,99 €
Preis Taschenbuch: 9,99€

Inhalt:

Die Nascar-Fahrerin Riley Luman braucht die Geschwindigkeit wie die Luft zum Atmen. Wenn sie über den Asphalt jagt, dann gibt es kein Gestern und kein Morgen, nur der Moment zählt. Bis sie Drohungen erhält und ihr Traum vom Sieg in Gefahr ist. Der neu eingestellte Bodyguard Evan Crawford soll sie schützen. Doch der Mann ist genau das Gegenteil von ihr. Während sie es schnell und spontan liebt, geht er ruhig und bedacht vor. Am liebsten würde sie ihn feuern. Aber er ist verdammt gut in seinem Job. Außerdem treibt seine Nähe ihren Puls noch aus ganz anderen Gründen in die Höhe …

Rezension:

Der Klappentext klang wirklich sehr vielversprechend. Mir war bisher kein Erotik-Roman begegnet, der in der Welt der Nascar-Szene spielt. Dieser Roman versprach auf jeden Fall interessant und spannend zu sein. Ich begann mit dem Lesen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Genau so rasant wie Rileys Beruf ist flogen die Seiten an mir vorbei. Sie war mir von Anfang an sympathisch und ich konnte sie nur mögen. Eine Frau, die weiß was sie erreichen will und immer ihr Ziel vor Augen hat. Ihr Temperament und ihr Dickkopf ließen sie mir ans Herz wachsen. Und obwohl sie eine bewegende Vergangenheit hat verliert sie nie aus den Augen, was sie erreichen will. Sie kämpft für ihre Ziele und lässt sich durch nichts auf der Welt davon abbringen.  Naja von fast nichts. Evan ist, wie man aus dem Klappentext schon erfährt, das ganze Gegenteil von ihr. Aber er hat mehr als eine liebenswerte Seite und allzu oft konnte ich seinen Standpunkt nachvollziehen. Riley sorgt für Tempo und Evan bremst die Geschichte auf ein angenehmes Maß herunter. Die Autorin hat hier die perfekte Balance und so sympathische Charaktere erschaffen, dass ich kaum aufhören konnte zu lesen. Die erotischen Szenen fließen sanft mit ein, treffen den richtigen Ton und runden die Story perfekt ab. Hier gibt es kein zu viel oder zu wenig und es gibt keine Verniedlichungen, trotzdem ist alles sehr liebevoll. Für mich die perfekte Mischung. 
Die Spannung wird durch die Drohbriefe erhöht und so manches Mal wendet sich das Blatt und ich wollte einfach wissen, wie das Ganze endet. Philippa L. Andersson hat hier ein geschicktes Händchen bewiesen Emotionen zu verdeutlichen und diese auch deutlich beim Leser hervorzurufen. Sogar ein paar Tränchen flossen bei mir gegen Ende des Buches und ich konnte diese auch nicht aufhalten. Ob diese aus Freude oder Trauer flossen, das müsst ihr dann schon selbst herausfinden. Ich fand auf jeden Fall, dass dieser Roman der reinste Pageturner war und so manches Herzklopfen verursachte. So rasant wie das Tempo in den Nascar-Rennen ist auch die Handlung und ich fand keine Stelle die langweilig oder langatmig war. Wer auf Romantik und Spannung steht ist bei diesem Roman ganz sicher auf der Pole-Position.

Bewertung:

    
  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen